Lesbarkeitstests und Bridging von Packungsbeilagen

FALLSTUDIE

Start | Projekte | Pharma-Kommunikation

Pharma-Kommunikation: Lesbarkeitstests und Bridging von Packungsbeilagen.

Medizinische Packungsbeilagen (Patient Leaflet: PL) müssen verständlich und gut lesbar sein. Bereits seit 1994 sind Pharma-Unternehmen und die zuständigen Behörden bemüht hier eine Lösung zu finden. Ziel der Bemühungen sind verbindliche Richtlinien und objektive Kriterien für patientenfreundliche Packungsbeilagen.

Seit 2005 gibt es konkrete und verpflichtende Vorgaben für die Verständlichkeit und Lesbarkeit von medizinischen Packungsbeilagen. Diese gelten europaweit und sind in der EU-Direktive 2001/83/EC in der geänderten Fassung 2004/27/EC festgehalten. Diese Vorgaben sind verbindlich. Werden sie nicht erfüllt, erhält das Medikament keine Zulassung.

Aus einer Kombination verschiedener wissenschaftlicher Verfahren und Methoden haben wir das Communication Benchmarking System (CBS-Verfahren) entwickelt. Dieses Verfahren ist wissenschaftlich validiert und ermöglicht eine objektive Analyse des Inhalts. Zusätzlich wird auch die Darstellung (Layout) medizinischer Inhalte objektiv geprüft. Das CBS-Verfahren ist für deutsche und englische Packungsbeilagen anwendbar.

Autor: admin_comlab