SWK ENERGIE: Kundenrückgewinnung mit optimierten Mailings

FALLSTUDIE

Start | Projekte | SWK ENERGIE: Kundenrückgewinnung mit optimierten Mailings

Kundenrückgewinnung durch messbar bessere Mailings.

Die SWK legt bei der Kommunikation traditionell großen Wert auf Kundennähe und Transparenz.

Um nicht ausschließlich die Kompetenzen im eigenen Haus einzusetzen, sondern auch den Blick „von außen“ zu nutzen, beauftragte die SWK das Communication Lab mit der Optimierung des Mailings. Unterstützt wurden die Sprach-Experten von der com.cultur gmbh aus München. Die Kollegen optimieren Service- und Vertriebs­prozesse in der Industrie und bei großen Dienstleistern.

Für das Projekt wurden zwei Varianten des Anschreibens erstellt: Eine Version formulierten die Vertriebsmitarbeiter des Stadtwerks. Bei der zweiten Variante durften die Experten von Communication Lab und com.cultur umformulieren, ohne dabei aber den Inhalt zu verändern. Insgesamt hatte das Mailing eine Auflage von 14.000 Exemplaren.

Der Ansatz von Communication Lab und com.cultur kombiniert zwei bewährte unterschiedliche Methoden: Das Communication Lab wendet ein mehrstufiges sprachwissenschaftliches Verfahren an, um die Verständlichkeit und Sprachqualität von Unternehmenskommu­nikation zu messen. Dafür nutzt das Institut die Software TextLab: Die Software berechnet einen Schlüsselindika­tor für die Verständlichkeit von Texten (Hohenheimer Verständlichkeits-Index). Weitere wichtige Kriterien: kurze Sätze, aktive Formulierungen, Vermeidung von Floskeln und Bürokratendeutsch. Außerdem sollten Fachbegriffe, die zwar oft notwendig sind, für die Kunden umschrieben oder erklärt werden.

 

Autor: admin_comlab