Gothaer: optimierte Versicherungsbedingungen

FALLSTUDIE

Start | Projekte | Gothaer: optimierte Versicherungsbedingungen

Optimierung der Allgemeinen Versicherungsbedingungen.

Das Traditionsunternehmen Gothaer Lebensversicherung AG mit Hauptsitz in Köln ergänzt kontinuierlich sein breites Portfolio an Versicherungsleistungen: So bietet das Unternehmen seit 2005 ein neues Pro­­­dukt auf dem deutschen Markt an – „Gothaer Perikon“. Perikon ist eine fondsgebundene Risikoversicherung, die im Fall von schweren Krankheiten die Betroffenen und im Todesfall auch Hinterbliebene absichert („Dread Disease“).

Das Thema „Schwere Krankheiten“ erfordert eine möglichst große Sensibilität bei der Aufklärung der Versicherten. Dazu gehört auch, dass die Versicherten die Allgemeinen Versicherungsbedingungen (AVB) in ihrer gesamten Tragweite verstehen und alle Informationen sicher finden. Deshalb hat sich die Gothaer entschieden, die Perikon-AVB grundlegend auf Verständlichkeit zu optimieren und durch den TÜV Saarland zertifizieren zu lassen.

Um die Projekt-Ziele zu erreichen, beauftragte die Gothaer das Communication Lab. Das Team setzte sich aus Experten für Verständlichkeit und Spezialisten für Medical Writing zusammen. Das Team auf Seiten der Gothaer bestand aus Spezialisten, Mathematikern, Medizinern und Juristen.

Der erste Schritt war es, den AVB eine neue Struktur zu geben, um die Auffindbarkeit von Informationen zu verbessern. Dazu identifizierte das Team gemeinsam bestimmte Passagen, die im Text getrennt voneinander standen, aber inhaltlich zueinander gehörten. Dieses Vorgehen machte auch einen neuen Aufbau des Inhaltsverzeichnisses notwendig.

 

Autor: admin_comlab