Brand New(s): Die ganze Corporate Language in einer Kennzahl

Start | Projekte | Brand New(s): Die ganze Markensprache in einer Kennzahl
Die H&H Communication Lab GmbH präsentiert den weltweit ersten Index für Markensprache. Mit dem Corporate Language Index – CLIX – stellen Unternehmen sicher, dass ihre Marke auch in ihren Texten erlebbar wird. Und das ganz einfach per Mausklick: Denn der CLIX kommt ab sofort in der etablierten Software TextLab zum Einsatz.

 

Der Begriff Markensprache – oder auch Corporate Language – beschreibt die sprachliche Ausrichtung eines Unternehmens. Er definiert, wie Unternehmen klingen und wie sie Sprache verwenden wollen. Immer mehr Unternehmen lassen Konzepte und entsprechende Regelwerke für die eigene Corporate Language entwickeln.

„Wer sich heute mit Marke und Kundenerlebnis beschäftigt, kommt am Thema Sprache nicht vorbei. Fast alle Kundenkontaktpunkte finden über Sprache statt – zum Beispiel in E-Mails, bei Chatbots, im telefonischen Support oder in Briefen. Entsprechend groß ist bei Corporate Language das Potenzial, nicht nur Produkte und Services, sondern auch das Unternehmen selbst ins richtige Licht zu rücken – oder eben nicht“, erklärt Oliver Haug, Geschäftsführer des Communication Lab.

Eine Corporate Language besteht oft aus einer Vielzahl an Regeln und Standards sowie einem eigenen Wording mit festgelegten Begriffen und Schreibweisen. Dazu kommen Sonderfälle und Ausnahmen. Dieses Regelwerk wird meist in einem Style-Guide oder einem Sprachleitfaden zum Nachschlagen aufbereitet. Für Mitarbeiter*innen ist es dennoch eine Herausforderung, sämtliche Vorgaben einer Corporate Language umzusetzen. Im Idealfall nutzen Unternehmen spezielle Software-Lösungen, um ihre Mitarbeiter*innen zu unterstützen – zum Beispiel die vom Communication Lab entwickelte Software TextLab.

Diese Software hat das Ulmer Unternehmen nun um einen entscheidenden Schritt weiterentwickelt: Mit dem Corporate Language Index ist es erstmals möglich, die individuellen Regeln und Standards der eigenen Markensprache in einer Kennzahl messbar zu machen. Der Index bewertet objektiv, wie viel Marke in einem Text steckt – ganz einfach per Mausklick. Und ganz individuell für jedes Unternehmen.

Dazu erklärt Benedikt Singpiel, Computerlinguist und Entwickler beim Communication Lab: „Eine Corporate Language lebt von ihrer Einzigartigkeit. Deshalb wird der CLIX für jedes Unternehmen individuell zusammengestellt, konfiguriert und kalibriert. Je regelbasierter eine Corporate Language konzipiert ist, desto leichter lässt sich der CLIX daran anpassen.“

CLIX – eine Lösung von TextLab

Das Communication Lab pflegt eine gewisse Tradition, wenn es um Kennzahlen für Sprache geht. Mit dem Hohenheimer Verständlichkeits-Index (HIX) hat das Unternehmen einen in der Praxis sehr erfolgreichen Index für Unternehmenssprache eingeführt. Dieser gemeinsam mit der Universität Hohenheim entwickelte Index ist in den vergangenen 15 Jahren zu der wohl meist eingesetzten Kennzahl für Sprachqualität und Verständlichkeit in deutschen Unternehmen avanciert.

„Kennzahlen sind extrem wertvoll, wenn es um die Qualitätssicherung der Kommunikation in Unternehmen geht. Mit unserer Software TextLab haben Unternehmen vielfältige Möglichkeiten, die Sprache in ihren Texten objektiv zu prüfen, zu verbessern und zu vereinheitlichen. Mit dem CLIX ist es nun möglich, neben der Verständlichkeit, Tonalität und Empathie auch zu messen, wie viel Marke in einem Text steckt und ob die Vorgaben des Style-Guides umgesetzt wurden“, so Anikar Haseloff, der für TextLab verantwortliche Geschäftsführer des Communication Lab.

TextLab ist das Original unter den Software-Lösungen für verständliche, kundenfreundliche und zeitgemäße Texte. Zahlreiche Unternehmen aus verschiedenen Branchen vertrauen TextLab seit vielen Jahren. Mit dem CLIX ist es dem Communication Lab gelungen, ein innovatives Instrument für die künftige Markenkommunikation deutscher Unternehmen auf den Markt zu bringen.

Autor: Helmut Bröll