Eigentlich sagt dieses Bild schon alles. Die deutsche Sprache ist berüchtigt für ihre Wortungetüme. Nicht-Muttersprachler finden unsere Endloswörter lustig – zurecht. Zeigt eine amerikanische Internet-Plattform sehr bildlich, wie umständlich die vielen Wortkreationen eigentlich sind.

Scrabble gehört zu den beliebtesten Spielen der Deutschen – schließlich hat jeder von uns genügend Besen und große Tische griffbereit im Regal. Außerdem bietet das Spiel eine Menge Potenzial um neue Wortschöpfungen zu kreieren – eins unserer größten Hobbys!

Das Bild verdeutlicht aber auch, welche Distanz lange Wörter schaffen. Nicht nur zwischen den Spielern: Je länger das Wort, desto länger auch unsere Leitung, es zu verstehen. Wir müssen dann unseren Kopf anstrengen. Unser Gehirn teilt die aneinander geklebten Wörter wieder auf, um die in das lange Wort gepackte Bedeutung zu entschlüsseln.

Aber so lange Menschen anderer Muttersprachen daran ihren Spaß haben, sind Wortmonster wenigstens zu etwas gut (-;

Autor: Anja Wehner