Start | CLIX – Die Kennzahl für Ihre Corporate Language

Fragen & Antworten rund um den CLIX

Wie funktioniert der CLIX?

Der CLIX ist ein Algorithmus, der mithilfe von sprachlichen Variablen die Verankerung Ihrer Marke in Ihren Texten prüft und darstellt. Sie sehen mit einem Blick auf einer Skala von 0 bis 100, wie gut Sie die Vorgaben Ihrer Corporate Language einhalten. Je höher der Wert, umso näher ist der Text an Ihrer Corporate Language. Dabei definieren die individuellen Corporate-Language-Regeln Ihres Unternehmens die Variablen des CLIX. Je nachdem, wie Ihr Unternehmen kommunizieren möchte und welche Regeln Sie dafür einhalten müssen: Der CLIX wird ganz individuell zusammengestellt und auf Ihre Corporate Language angelernt.

Welche sprachlichen Parameter fließen in den CLIX?

Welche sprachlichen Parameter als Grundlage für die Bewertung in den CLIX einfließen, hängt immer von der jeweiligen Corporate Language ab. Will ein Unternehmen beispielsweise eine junge, urbane Zielgruppe ansprechen, sind Duzen, genderneutrale Sprache und Anglizismen möglicherweise Eigenschaften der gewünschten Tonalität. Diese hätten positiven Einfluss auf den CLIX. Belehrende Formulierungen, angestaubte Floskeln und ein passiver Sprachstil würden den CLIX-Wert jedoch negativ beeinflussen. Sie können dabei aus über 40 Spracheigenschaften wählen, die Ihren individuellen CLIX definieren.

Gibt es einen CLIX für alle Unternehmen?

Nein. Das widerspräche dem Grundsatz der Markensprache – denn auch über die Sprache betonen Marken ihre jeweilige Einzigartigkeit. Das heißt, der CLIX wird für jedes Unternehmen und jede Marke individuell ermittelt, eingestellt, gewichtet und angelernt. Damit der CLIX immer exakt Ihre individuelle Markensprache bewertet.

Wie wird der Index für mein Unternehmen bestimmt?

Grundlage für die Ermittlung des CLIX ist die individuelle Corporate Language Ihres Unternehmens. Im besten Fall besteht schon ein ausgeklügeltes, regelbasiertes und dokumentiertes Konzept. Gerne unterstützen wir Sie, sollten Sie noch keine ausgearbeitete Corporate Language haben.

Im ersten Schritt sichten wir alle Materialien zur Corporate Language: Style-Guides, Glossare und Schulungsunterlagen. Damit verschaffen wir uns ein Bild, wie Sie klingen, schreiben und wahrgenommen werden möchten.

Anschließend untersuchen wir eine repräsentative Auswahl an Texten der Textsorte(n), auf die Sie den CLIX anwenden möchten. Aus den Ergebnissen der Analyse stellen wir ein Regel-Set zusammen, mit dem wir die individuelle CLIX-Formel Ihres Unternehmens entwickeln. Wir bestimmen die aussagekräftigsten Parameter für Ihre Sprache, gewichten sie und integrieren sie in den CLIX. Nach einigen Test-Runden zum Anlernen der Software ist der CLIX bereit für den Einsatz.

Gibt es pro Unternehmen einen CLIX oder mehrere?

Das kommt ganz darauf an, wie die Kommunikation in Ihrem Unternehmen gestrickt ist. Gibt es starke Unterschiede zwischen den Kanälen, Textsorten oder Zielgruppen, kann Ihr Unternehmen auch mehrere CLIX-Varianten haben. Vorstellbar ist beispielsweise, dass ein Unternehmen aufgrund von fachlichen oder juristischen Vorgaben bestimmte Elemente der Corporate Language nicht in allen Medien gleichermaßen anwenden kann. Ein Kampagnen-Mailing hat beispielsweise ganz andere Möglichkeiten, die Marke im Text aufleben zu lassen, als ein schnöder Vertragstext. Spätestens wenn wir den CLIX entwickeln, stellen wir fest, für welche Textsorten der definierte CLIX passt und für welche Texte eine eigene CLIX-Variante notwendig wäre.

Wie lange dauert die individuelle Anpassung des CLIX?

Wenn die Grundlagen für die Entwicklung des CLIX bereits bestehen – Regeln, Standards, Wortschatz etc. – können wir den CLIX in 4 bis 6 Wochen konzipieren, integrieren und testen. Wenn erst einmal das Fundament gegossen werden muss, dauert der Prozess entsprechend länger. Muss beispielsweise eine Corporate Language entwickelt und umgesetzt werden, reden wir von mindestens 3 bis 6 Monaten Umsetzungszeit.

Was kostet der CLIX?

Wenn Sie ein bestehendes Konzept und Regelwerk für die Corporate Language besitzen, sollten Sie von 4.000 – 6.000 Euro für die Entwicklung Ihres CLIX ausgehen. Ohne bestehende Leitfäden und Regelwerke kommen gegebenenfalls Kosten für die Entwicklung und Umsetzung einer Corporate Language dazu. Um Ihnen einen konkreten Preis dafür zu nennen, sollte zuerst ein Briefing stattfinden, bevor wir Ihnen ein individuelles und passendes Angebot machen können. Melden Sie sich dazu gerne bei uns. Das Briefing ist für Sie kostenlos.

Wie kann ich den CLIX nutzen?

Der CLIX ist ein Feature der Software TextLab. Voraussetzung für den CLIX ist also eine Lizenz für TextLab. Mit einem Zugang zu TextLab können Sie den CLIX, aber auch den HIX (Hohenheimer Verständlichkeits-Index) und viele weitere, wertvolle Funktionen nutzen. Sprechen Sie uns noch heute an und testen Sie TextLab unverbindlich und kostenlos: info@comlab-ulm.de

Wer braucht den CLIX?

Einfach gesagt: Jeder, der eine Markensprache oder Corporate Language nutzt. Der CLIX hilft nicht nur, das Leben – oder zumindest das Texten – einfacher zu machen. Mit dem CLIX haben Texter*innen gleich mehrere Vorteile: Sie sparen sich Zeit für lange und unnötige Geschmacksdiskussionen. Sie können sich immer auf ein zweites Paar „Augen“ verlassen, das ihnen über die Schulter schaut. Und Sie können sich sicher sein: Mit dem CLIX spricht Ihr Text maximale Markensprache. Wenn Sie also bereits eine Markensprache definiert haben – mit dem CLIX geben Sie Ihren Mitarbeitern ein mächtiges Werkzeug in die Hand, mit der Ihre Sprache nachhaltig auch umgesetzt werden kann.

Sind HIX und CLIX das gleiche?

Nein, der Index für Markensprache ist kein alter Wein (HIX) in neuen Schläuchen (CLIX). Ganz im Gegenteil. Nicht nur, dass dem CLIX andere Parameter zugrunde liegen und die Formel anders berechnet wird. Während der HIX die formale Verständlichkeit misst, bewertet der CLIX die Markennähe eines Textes. Dort, wo der HIX jeden Text immer auf die gleichen Paramater analysiert, wird der Index für Corporate Language „personalisiert“. Der HIX bewertet die formale Verständlichkeit auf einer Skala von 0 (= sehr schwer verständlich) bis 20 (= sehr leicht verständlich). Der CLIX hingegen bewertet die Nähe zur Markensprache auf einer Skala von 0 (= nicht markenkonform) bis 100 (= sehr markenaffin).

Haben Sie Fragen oder benötigen Sie weitere Informationen?
Dann rufen Sie uns gerne an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.