FAQs im Internet – oft Kauderwelsch statt Klartext

In den FAQs – den frequently asked questions – versuchen Unternehmen, die häufigsten Fragen ihrer Kunden einfach und verständlich zu beantworten. Dies soll den Kundendienst bzw. die eigenen Mitarbeiter entlasten. Was allerdings nur erreicht wird, wenn die Antworten so...

100 Klartext-Botschafter an der Uni Hohenheim

Eine klare Sprache – das hat sich die Universität Hohenheim im Themenjahr 2012 unter dem Titel „Stark durch Kommunikation“ zum Ziel gesetzt. Dabei sollen insbesondere die Studierenden und Öffentlichkeit von verständlicher Kommunikation profitieren.  Um dieses Ziel zu...

Ist Klartext Chefsache?

Nein, Klartext ist in Deutschland (noch) nicht Chefsache. Zumindest nicht, wenn man die Sprache der  Vorstandsvorsitzenden der DAX 30 Unternehmen betrachtet. In einer spannenden gemeinsamen Studie der Universität Hohenheim und dem Handelsblatt wurden seit Jahresbeginn...

PIBs, KIDs und VIBs – Verwirrung statt Klarheit?

Seit 1. Juni 2012 müssen nun für nahezu alle Finanz- und Anlageprodukte sogenannte Beipackzettel ausgehändigt werden.  Diese Kurz-Informationen sollen Kunden helfen, Anlageprodukte besser zu verstehen und vergleichen zu können. Die Entwicklung hin zu mehr Transparenz...

Die Verständlichkeit der Wahlprogramme im Saarland

Die Universität Hohenheim hat traditionell wieder die Wahlprogramme auf Verständlichkeit untersucht. Am unverständlichsten schnitt die CDU ab. Deren Wahlprogramm erreichte 4,6 Punkte auf dem Hohenheimer Verständlichkeits-Index. Am verständlichsten schnitt die Linke...