Sprache und Verständlichkeit sind immer wieder aktuelle Themen. Das sieht man beispielsweise an dem Preis für Sprachkultur, der am 07.04. überreicht wurde. Die Gesellschaft für deutsche Sprache in Wiesbaden (GfdS) verleiht diesen Preis alle zwei Jahre. Preisträger sind dieses Jahr „Die Sendung mit der Maus“ und die „Fantastischen Vier“.

In der Begründung zur Preisverleihung war bei der „Sendung mit der Maus“ vor allem das verständliche Aufbereiten der Informationen ausschlaggebend. Sie können „selbst komplexe Sachverhalte interessant, verständlich und spannend zugleich […] erklären“, sagte Dr. Andrea-Eva Ewels, die Geschäftsführerin der GfdS.

Bei den „Fantastischen Vier“ lobte die Jury vor allem ihre Vorreiterrolle bei der Verbreitung des deutschsprachigen Sprechgesangs.

Ein weiterer Preis, der an diesem Abend vergeben wurde, war der Hans-Oelschläger-Preis. Preisträgerin war hier Antonia Rados. Sie wurde ebenfalls für die verständliche Aufbereitung der Inhalte ihres Fachbereichs (der politischen Berichterstattung) ausgezeichnet.

Mehr Informationen rund um die Preisverleihung gibt es hier:

https://gfds.de/medienpreis-fuer-sprachkultur-2018-2/

Natalie Hoffmann

Autor: Natalie Hoffmann

Natalie Hoffmann betreut unsere TextLab-Kunden und ist für Fragen zu unserer Sprach-Software die richtige Ansprechpartnerin. Sie führt Sprach-Messungen durch und unterstützt uns bei der Realisierung unserer Branchen-Studien.